Jahresrechnung 2019: Gemeinderat stimmte dem Jahresabschluss vollinhaltlich zu

Hier können Sie online in den erfreulichen Jahresabschluss Einsicht nehmen

Am 03.06.2020 wurde von Bürgermeister Hermann Ritzer dem Gemeinderat der Jahresabschluss zur Beschlussfassung vorgelegt.

Die positiven Stellungnahmen der Gemeinderatsfraktionen lauteten wie folgt:

Stellungnahme der ÖVP Bad Häring (GV Andreas Aufinger):

Die ÖVP Bad Häring bedankt sich beim Verwaltungspersonal für die sehr gute Arbeit. Alle Über- und Unterschreitung der Budgetposten sind gut nachvollziehbar bzw. durch einen GR-Beschluss gedeckt. Der Verschuldungsgrad ist trotz der getätigten Investitionen noch immer im geringen Bereich. Die ÖVP Bad Häring wird der Jahresrechnung 2019 zustimmen.

 

Stellungnahme SPÖ Bad Häring (GR.in Regina Huber):

Die SPÖ Bad Häring lobt die erstmalige Online-Einsichtnahme in die Jahresrechnung 2019 und dankt der Gemeindeverwaltung für die gute Öffentlichkeitsarbeit und Information. Die SPÖ freut sich über den beachtlichen Rechnungsüberschuss.

In diesem Zusammenhang geht ein Dankeschön an alle MitarbeiterInnen der Gemeinde Bad Häring (Wohn- und Pflegeheim, Verwaltung, Bauhof, Kindergarten usw.), welche mit ihren Leistungen solche Ergebnisse erst möglich machen.

Der hohe Rechnungsüberschuss, der seit Jahren konstant niedrige Verschuldungsgrad und der Anstieg bei den Rücklagen trotz Investitionen, sind für die SPÖ Bad Häring ein Beweis für die gute Zusammenarbeit im Gemeinderat. Die SPÖ wird diesen gemeinsamen Weg fortsetzen und wird der im neuen, modernen Sitzungssaal vorgelegten Jahresrechnung 2019 zustimmen.

 

Stellungnahme der Grünen Liste Bad Häring (GR.in Mag.a Priska Mair-Valentini):

Die Grüne Liste hat die vorliegende Jahresrechnung intern ausführlich diskutiert. Der Jahresabschluss ist sehr umfangreich und positiv. Dennoch ist der Überschuss zu hoch ausgefallen. Dieser hätte knapper bemessen werden können. Schade ist, dass die Mittel für ein e5-Projekt (EUR 40.000,00) und für die Radwegplanung (EUR 50.000,00) nicht genutzt wurden. Die Klimaziele verlangen in diesen 10 Jahren eine Reduktion der Verkehrsemissionen um ein Drittel. Unser Dank ergeht an den Überprüfungsausschuss und die Finanzverwaltung für die aufwändigen Arbeiten und zuverlässigen Auskünfte. Die Grüne Liste wird der Jahresrechnung 2019 zustimmen.

Die Jahresrechnung 2019 können Sie hier herunterladen:

Icon

Jahresrechnung 2019 Download 5.99 MB 54 downloads

...

Gerne geben wir Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Inhalte:

Erfreuliches Jahresergebnis

Im Jahr 2019 konnte ein Rechnungsüberschuss in Höhe von EUR 800.777,45 erzielt werden.

Die Berechnung des Jahresergebnisses finden Sie auf Seite 33.

Nachweis über den Personalaufwand (Seite 54)

Die Gemeinde Bad Häring beschäftigt knapp 50 Personen. Die Gesamtausgaben für Personal belaufen sich auf EUR 2.154.712,77. Gegenübergestellt mit den Ausgaben des laufenden Jahres (ohne Abgang der Vorjahre  in Höhe von EUR 8.565.343,23 (Seite 33) liegt der Anteil der Personalkosten an der genannten Ausgabensumme bei 25,16 %.

Niedriger Verschuldungsgrad und Erhöhung der Rücklagen

Dass die Gemeinde Bad Häring von einem niedrigen Verschuldungsgrad (2019: 11,46 % – siehe Seite 51) sprechen kann, ist ebenso erfreulich wie die Tatsache, dass 2019 trotz der Investition in das Projekt “Gemeindeamt-Um- und Ausbau” der Rücklagenstand um 53.957,64 Euro auf insgesamt EUR 1.432.877,47 erhöht werden konnte (Übersicht Seite 66).

Unternehmensbeteiligung mit Gewinnausschüttung

Die Beteiligung der Gemeinde Bad Häring an der VIVEA Holding mit einem Gesamtwert von EUR 5.709.176,95 hat im Jahr 2019 für eine Einnahme von EUR 80.791,77 (= Gewinnausschüttung) gesorgt (Seite 182).

Darlehensstände am 31.12.2019 (Seite 78 und 79)

Die Darlehensschulden der Gemeinde Bad Häring bei zwei Kreditinstituten betrugen am 31.12.2019 insgesamt EUR 1.811.658,55. Die Übersicht über die beiden Darlehen (für die Objekte Wohn- und Pflegeheim und Kindergarten-Neubau) finden Sie auf den Seiten 78 und 79 des Rechnungsabschlusses. Im Jahr 2019 hat die Gemeinde für Tilgung und Zinsen insgesamt EUR 548.579,16 aufgewendet.

Fragen zum Rechnungsabschluss

Gerne können Sie bei Fragen unseren Finanzverwalter Mathias Eder kontaktieren.

Telefon: 05332 761 58 13

E-Mail: mathias.eder@bad-haering.tirol.gv.at