Panoramafoto Bad Häring mit Pölven im HintergrundGruppenfoto des Generationentreffen 2019 Bad HäringStreetdance der Jugend Bad HäringAusrückung der Knappenmusikkapelle Bad HäringGemeinderat Bad Häring 2016 - 2022 (c) Bad Häring

Neueröffnung Traditionsgasthaus Franziskibad

Gute Wünsche für einen erfolgreichen Gastbetrieb im Zentrum von Bad Häring

Am 16. Juli 2020 wurde im Traditionsgasthaus Franziskibad die Neueröffnung gefeiert. Nach einer zweieinhalbjährigen Phase der Sanierung mit Umbau und Ausbau – in der Außenansicht getreu dem ursprünglichen Schweizer Baustil – übergab die Besitzerfamilie Unterrainer den Gastbetrieb Frau Seher Dündar und ihren Söhnen zur Pacht.

Vor der Eröffnung des offiziellen Gastbetriebes lud die Pächterfamilie am Vorabend Ehrengäste aus dem politischen und dem Vereinsleben zur Neueröffnung und Segnung des Hauses ein, das sowohl in der Außenansicht als auch im Innenbereich sehr ansprechend und einladend wirkt.

Musikalisch umrahmt wurde die Feier zum einen von der neu gegründeten KMK 5 und zum anderen vom  Duo Barbara und Markus Ellmerer. Nach der Begrüßung durch Johann Unterrainer segnete im ersten Feierakt Herr Pfarrer Stefan Schantl die neue Betriebsstätte, auf dass sie für die Besitzerfamilie, die Betreiberfamilie und die Gäste zu einem segensreichen und das Dorf belebenden Ort werde. Im Anschluss daran blickte Herr Vizebürgermeister Max Egger kurz auf die Geschichte des Hauses zurück, das 1889 errichtet worden war, um Bäderkuren zu verabreichen. Dann drückte er seine Freude darüber aus, dass die Besitzerfamilie Johann Unterrainer sich für den harmonischen Umbau, der das ursprüngliche Aussehen bewahrt und in den sich der Anbau stilgetreu einfügt, entschieden hat. Von besonderem Wert ist, dass die Einrichtung für den neuen Saal in der Zimmerei Unterrainer gefertigt wurde. Die guten Wünsche der Gemeinde für den Gastbetrieb wurden mit der symbolischen Schlüsselübergabe an Seher Dündar ausgedrückt.

Mit der Neueröffnung sind alle Voraussetzungen gegeben, dass sich um das Franziskibad wieder Geselligkeit entwickeln kann – ob bei größeren Feiern im Familienkreis oder bei einem Verein, im Stammtischbereich, an der Bar, auf der Terrasse oder anlässlich der Platzkonzerte der KMK im Musikpavillon. Als Gastwirtsfamilie will Seher Dündar mit ihren Söhnen dazu beitragen, was möglich ist – wie sie in ihrer Begrüßungsansprache erklärte. Mit der Einladung zu einem köstlichen Buffet beendete sie den offiziellen Teil der Eröffnungsfeier – Genuss und Geselligkeit waren angesagt.